Neue Playstation und Xbox angekündigt

  • Man hat lange auf sie gewartet und nun wurde sie vor einigen Tagen angekündigt - die Playstation 5. Der Release-Termin steht noch nicht fest, man vermutet aber, dass sie frühestens im Herbst 2020 veröffentlicht wird. Die neue Konsole von Sony hat es aber in sich. So setzt sie auf einen speziell angefertigten AMD Ryzen aus der kommenden dritten Generation, der auf der neuen 7nm-Zen-2-Mikroarchitektur basiert. Auch der Grafikchip ist aus dem Hause AMDs, der neben einer 8K-Auflösung sogar Ray-Tracing bieten soll. Hinzu kommt ein neuer AMD-Audio-Chip, der ein neues 3D-Sounderlebnis erschaffen soll. Außerdem setzt Sony bei dem Bau der neuen Playstation auf eine neu entworfene SSD, um die Ladezeiten in den Spielen deutlich zu verkürzen (z.B. "Spider-Man" von 15 auf 0,8(!) Sekunden).


    Sammler können sich auch auf eine neue Änderung freuen: Sony wird vermutlich eine Abwärtskompatibilität in die neue Playstation 5 einbauen, was durch ein eingereichtes Patent darauf hindeutet. Das bedeutet, dass die Playstation 5 vermutlich alle Spiele, auch die von der Playstation 1,2,3, unterstützen wird.


    Der Preis dieser Konsole steht bei weitem noch nicht fest, man vermutet aber, dass es sich um ca. 500€ handle.


    Auch der Konkurrent Microsoft hat nun eine neue Xbox-Konsole angekündigt - die Xbox Two (Scarlett). Noch gibt es nur sehr wenige Details über diese Konsole, aber am 9. Juni, auf der E3 2019, könnte es sein, dass wir etwas mehr über sie wissen. Man munkelt schon, dass Microsoft auch hier auf den neuen AMD-Prozessor, den neuen Grafikchip und auf schnellen SSD-Speicher setzt. Außerdem ist es noch ungewiss, ob die Xbox Two über ein optisches Laufwerk verfügen wird, was dann zu einer Spezialisierung auf den Online-Markt führen würde.


    Auch hier ist der Preis noch nicht bekannt, die Xbox Two wird aber vermutlich ungefähr so viel wie die neue Playstation kosten. Die neue Xbox wird vermutlich auch im nächsten Jahr starten und sich mit dem Kontrahenten Sony messen.

  • Die Playstation 5 wird nicht nur eine Abwärtskompatibilität besitzen, sondern auch Crossplay zwischen Playstation 4 und Playstation 5 unterstützen. Dadurch soll die bereits aufgebaute Community mit einer neuen Generation zusammenspielen können. [Stand: 24.05.2019]

    Twaxy ~ Vincent

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von V.meatboy () aus folgendem Grund: Die gute alte Playtation.

  • Es wurde auf der Xbox-Präsentation auf der E3 nun klargestellt, dass die Xbox Scarlett mit allen Spielen älterer Xbox-Generationen kompatibel sein soll.


    Microsoft setzt außerdem auf einem 8K Support, der gleichzeitig 120 FPS unterstützen soll. Zudem soll wie bei der Playstation 5 eine neue SSD eingebaut werden, um die Ladezeiten zu verkürzen.

  • Die Playstation 5 ist mittlerweile in Schweden für 9.999 schwedischen Kronen beim schwedischen Media Markt zur Vorbestellung erhältlich. Umgerechnet sind das rund 950€, was laut Vermutungen des Analysten Michael Pachters - er schätzte rund 720-800€ - deutlich überschreitet.


    Was meint ihr? Ist der Preis angemessen oder einfach nur wucher?

  • An alle Playstation-Spieler und die, die es werden wollen,


    die Playstation 5 wurde nun für Weihnachten 2020 bestätigt. Wie Martin Schubert von der Sony Interactive Entertainment Europe (SIEE) im Blog berichtet, ist er stolz darauf, dies zu verkünden. Im Playstation-Blog erklärt er, wie die SIEE das immersive Spielerlebnis mithilfe des neuen Controllers verbessern will.

    So soll eine Art "Rumble-Effekt", eine Art haptische Rückmeldung, eingesetzt werden. Diese liefert ein deutlich stärkeres und vor allem vom Spiel abhängiges Feedback.

    Playstation-Blog/Martin Schubert schrieb:

    Beim Autorennen gegen eine Wand zu rasen fühlt sich also komplett anders an als ein Tackle auf dem Fußballfeld. Ihr bekommt sogar ein Gefühl für verschiedene Texturen, wenn ihr durch hochgewachsenes Gras rennt oder durch Matsch watet.

    Zudem kommen adaptive Trigger, in dem die Schultertasten L2 und R2 verbaut sind, zum Einsatz. Entwickler haben nun die Möglichkeit, diese zu programmieren, um ebenfalls das Feedback beliebig auf ein Spiel anzupassen.

    Dadurch soll insgesamt ein völlig neues Simulationsgefühl geschaffen werden.


    Ein Preis für die neue Konsolengeneration wurde bisher noch nicht genannt. Wir dürfen sicherlich noch bis Anfang-Mitte 2020 warten.