Was ist Zeit?

  • Eine Sekunde, eine Minute, eine Stunde, ein Tag, ein Monat, ein Jahr, ein Jahrzehnt, usw. - all diese Größen sind uns bekannt. Doch, was genau sagen sie aus? Haben sie eine bestimmte Wichtigkeit in der Physik? Diesen Fragen und noch weiteren Fragen werde ich mich nun mal stellen. Durch einen Instagram-Post in dem stand "Time doesn't exist, but clocks do" (zu dt.: Zeit existiert nicht, aber Uhren schon), bin ich auf dieses Thema gekommen und es hat mich nun den ganzen Tag beschäftigt. Auf das Zitat werde ich später noch genauer eingehen.


    Zeit ist eine physikalische Größe - das dürfte so gut wie jedem bekannt sein. Ohne die Zeit wäre ein Leben nicht möglich, da wir in einem Raum-Zeit-Komplex leben - kurz: Raumzeit. Ohne die Zeit würde sich nichts bewegen, was bedeutet, dass der Raum sich nicht ausdehnen könnte und somit eine Größe von 0 (beliebige Längeneinheit) besäße.


    Die Größen, wie schon oben in der Einleitung genannt, sagen aus, wie lange ein Ereignis auf unserer Erde (an)dauert. Ein Tag dauert zum Beispiel ca. 24 Stunden. Ein Jahr dauert ca. 365 Tage. Aber sie sind nichts weiter als Vergleichswerte oder Fixpunkte, die sich einige Menschen ausgedacht haben. Das kann man daran festmachen, dass Zeit, so wie es Albert Einstein gesagt hat, relativ ist. Das heißt, dass Zeit durch Gravitation verändert werden kann.


    Nehmen wir uns mal das Universum vor. Das Universum ist ein riesiger Raum-Zeit-Komplex, was hoffe ich für alle logisch klingt. In unserem Universum gibt es aber rein theoretisch gesehen keine feste Sekunde oder Stunde. Es gibt nur eine nachweisbare Vergangenheit, Gegenwart (obwohl egtl. nichts gegenwärtig ist, da unser Auge einige Dinge erst Millisekunden später wahrnimmt, sowie das Licht 8 Minuten zu unserer Erde brauch. Aber ich schweife vom Thema ab) und Zukunft.

    Damit kann ich auch nun die zweite Frage mit ja beantworten. Wie ich schon gesagt habe, sind unsere Zeitangaben, wie Sekunde, Stunde, usw. Vergleichswerte. Somit können wir mit unseren Zeiteinheiten bestimmte Dinge messen, wie z.B. wie lange die Erde für eine Umrundung der Sonne benötigt oder wie lange das Licht benötigt bei uns anzukommen.


    Dem Zitat kann ich sowohl zustimmen, als auch etwas einwenden. Natürlich stimmt es, dass Uhren nur Fixpunkte, die sich einige Menschen mal ausgedacht haben, besitzen. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass keine Zeit existiert. Wie schon oben genannt, würde es uns ohne die Zeit gar nicht geben. Bzw. würde es einfach gar nichts ohne die Zeit geben.


    Nun bin ich auf eure Meinung gespannt. Könnt ihr mir zustimmen? Könnt ihr dem Zitat zustimmen? Schreibt es doch einfach mal rein.


    LG Twaxy ~ Vincent

  • Aber ob es sich so einfach erklären lässt? Angenommen die Zeit bricht und Vergangenes wird die Zukunft. Bedeutet das dann eine nicht Existenz, oder eher Chaos weil alles Rückwärts laufen würde? Wie Würden Gedanken aussehen, wenn wir das was wir denken wollen, bereits gedacht haben, und bereits gedachtes denken wollen? (:


    Mich graut es eher davor, das wir eines Tages in der Lage sein könnten, die Zeit zu manipulieren. (eine Entwicklung von Elektromagnetischen Feldern oder so...)


    Aber um auf deine Frage zu kommen: Das Zitat stimmt in der Hinsicht, das Uhren existieren. Jedoch existiert Zeit auch. Und jeder kann sie sehen. Man muss sich nur das Leben selbst anschauen, und schon sieht man die Auswirkungen der Zeit, was ihre Existenz eben bestätigt :)

  • Nun, Elektromagnetische Felder haben so gut wie keine Auswirkungen auf die Zeit, aber Gravitation hat. Gravitation krümmt die Raumzeit und daher auch die Zeit. Und falls die Vergangenes Zukunft wird, wie auch immer das bitte passieren sollte, würde tatsächlich in der Theorie alles rückwärts laufen, bzw. die Ereignisse würden sich einfach wiederholen uns anders auftreten. Z.B. wäre im Januar Sommer und im Juli wäre Winter.


    Zu deiner dritten Frage, 42! 42 ist die Antwort auf alles!