Game Review: Eco [EARLY ACCESS] 0.7.8

  • Auch wenn ich Eco seit einiger Zeit nicht mehr gespielt habe, weil ich derzeit auf die 8.0 warte, habe ich mich dazu entschlossen nach ca. 65 Stunden Spielzeit ein Review zu verfassen. Ich starte, wie auch sonst, mit allgemeinen Fakten über das Spiel und gehe dann auf das Gameplay, Steuerung, Grafik und das Preis-Leistungsverhältnis, welches im Fazit enthalten ist, ein.

    Über Eco: "Betritt die Welt von Eco, ein vollständig simuliertes Ökosystem mit Tausenden wachsenden Pflanzen und Tieren [...] Baue, ernte und nutze Ressourcen aus einer Umwelt, in der jede deiner Aktionen die Welt um dich herum beeinflusst. Ein kurz bevorstehender Asteroideneinschlag könnte den ganzen Planeten zerstören. Kannst du die Welt retten, ohne sie dabei zu zerstören.

    Errichte Gebäude und ganze Städte, kümmere dich um deine Farm, jage Wild, baue Infrastruktur und Transportwege, stelle Kleidung her, baue Kraftwerke und erforsche neue Technologien. Spezialisiere dich auf ein Handwerk und tausche deine Waren mit anderen Spielern. Entwickle deine Zivilisation und gestalte deinen Planeten[...] Schränke schädliche Aktivitäten ein, ohne den technischen Fortschritt aufzuhalten. Finde ein Gleichgewicht zwischen deinen persönlichen Bedürfnissen und den Bedürfnissen der Gemeinschaft und halte dabei das Ökosystem im Gleichgewicht. Die Zukunft der Welt liegt in deinen Händen.


    Allgemeine Fakten:

    Eco wurde von den Machern (Strange Loop Games) des 2D-Puzzle-Platformers "Vessel" entwickelt und am 6. Februar 2018 in der Early Acces-Version veröffentlicht. Es ist ein Open-World, Survival-Spiel, welches sowohl im Mehrspieler als auch im Einzelspieler-Modus spielbar ist. Das Ziel des Spiels ist es, einen Asteroiden, der in 30 (oder mehr Tagen, je nach Servereinstellungen) auf die Erde stürzen soll, aufzuhalten. Dabei muss man aufpassen, dass man die Umwelt nicht durch Abgase verschmutzt. Ich starte immer mit dem positiven einer Unterkategorie (z.B.: Lagersystem) und erzähle dann, was mit nicht so gefällt.


    Gameplay:

    Man startet in einer durch Zufall generierten Welt mit einem kleinem Lager und den Standard-Steintools, wie Steinspitzhacke und Axt. Wie in fast jedem Survival-Spiel ist der technische Fortschritt, direkt nach dem Überleben, oberste Priorität. Wo wir schon beim Thema Überleben sind, man kann nicht sterben - noch nicht. Ich denke, dass die Entwickler das Sterben mit einbauen werden. Wenn man, als Beispiel, von einem hohen Turm herunterspringt, verliert man keine Hp, aber es ertönt ein "Uff"-Geräusch.


    Man hat eine Minimap, auf der man den Bestand von Pflanzen und Tieren, sowie die Verschmutzung sehen kann.


    Das Crafting-System ist durch die große Anzahl der unterschiedlichen Werkbbänke und Öfen sehr vielfältig und ausgeprägt. Man kann Vorgänge automatisieren, indem man Maschinen mit Lagern und Kisten verbindet, was ich persönlich sehr praktisch finde.


    Das Essenssystem, bzw. die Nahrungsbeschaffung ist recht simpel. Man schnappt sich einfach einen Bogen und ein paar Pfeile und macht sich auf die Jagd. Man kann aber auch genug Früchte und Pflanzen sammeln, was aber kontraproduktiv ist, da es den Skillpunkte-Fortschritt immens beeinträchtigt. Jedes Tier benötigt eine andere Anzahl an Pfeilen um getötet zu werden. Es gibt sehr viele Werkbänke an denen man sich Essen herstellen kann - sehr sehr sehr viel Essen. Das wichtigste ist immer, dass man sich ausgewogen ernährt. Denn so hält man die täglichen Skillpunkte auf Trapp. Wenn man zu wenig, bzw, gar nichts mehr isst, kann man nicht mehr arbeiten (abbauen, bauen, usw.) und man erhält keine bis ganz wenige Skillpunkte, aber man stirbt nicht.


    Das Lagersystem gefällt mir richtig gut, da man auch die Rohstoffe im Inventar hin-und herschieben kann. Ein Lager hat 25 Inventar Plätze und kann bis zu 125m³ (sprich 125 Blöcke) halten. Der einzige Kritikpunkt ist das ständige Hin-und Herfahren, was sich aber im Laufe des Spiels normalisiert und auch durch technischen Fortschritt nicht allzu anstrengend ist.


    Das Abbauen der Rohstoffe gefällt mir persönlich sehr gut, da man z.B. bei den Bäumen noch die einzelnen Äste mit abhacken muss und daraus sogenannte "Pulps" erhält.


    Es gibt massig Rohstoffe in der ganzen Welt verteilt und man kann nie genug davon haben. Was ich aber als großes Problem sehe, ist die Wachstumszeit der Bäume. Es dauert teilweise bis zu 8h (Echtzeit), bis die Bäume nachgewachsen sind. Das soll aber im nächsten Update (7.8) durch die Einführung des Schlafens behoben werden.


    Das Bauen, sei es der Straßen- oder Häuserbau, macht durch eine recht große Auswahl von Baumaterialien sehr viel Spaß. Man kann mit Holz, Stein, Ziegelstein und Zement bauen. Man halt viele dekorative Einrichtungsmöglichkeiten, um sein Haus attraktiver zu gestalten. Durch die verschiedenen Blockvariationen macht es Spaß, sich seine eigene kleine Stadt zu erbauen.


    Nun zu dem Wichtigsten - dem Skilltree. Man bekommt, wenn man sich ausgewogen ernährt, viele Skillpunkte, mit denen man seine Fähigkeiten im Skilltree verbessern kann. Wenn man das Spiel alleine spielt, ändert sich nur die Anzahl der benötigten Punkte auf ein steigerndes Level einer Fähigkeit. Wenn man aber zu zweit oder mit mehreren Personen spielt, erhöht sich die Anzahl der benötigten Punkte auf ein gewisses Vielfaches. Ich finde das persönlich gut, weil man sich so Gedanken über die Rollenverteilung machen muss.


    Ich finde es übrigens sehr geil, dass man direkt ein Servertool dazu bekommt und den Server so einstellen kann, wie man es will. Dazu gibt es zu jedem Server eine eigene Seite über die derzeitige Verschmutzung, Tierbestand, usw.


    Auf das Politik- und Wirtschaftssystem kann ich leider nicht eingehen, da ich mich damit noch zu wenig befasst habe und es noch nie so richtig eingesetzt habe.


    Steuerung:

    Die Tastenbelegung ist sehr simpel gehalten und damit keine große Herausforderung. Man kann die Mausempfindlichkeit selber einstellen und die Tastaturbelegung, wenn sie einem nicht gefällt, ändern.


    Grafik:

    Die Grafik ist im Polygon-Stil gehalten. Ich persönlich mag diesen Grafikstil sehr. Die Schatten sind teilweise noch ein wenig verbuggt, aber die Entwickler arbeiten daran. Die Flora und Fauna ist für jedes Biom einzigartig gestaltet. Die Sonnenuntergänge haben einen schönen Gelb-Rot-Farbton und sehen somit schön besinnlich und heimatlich aus. Ich finde es übrigens sehr cool, dass man ab einer bestimmten Höhe, die Krümmung der virtuellen Erdkugel wahrnehmen kann.


    Fazit:

    Das Spiel wird regelmäßig mit Updates versorgt. Man kann sich sogar einige neue Maschinen, Blöcke, Fahrzeuge, usw. vorab auf dem offiziellen Youtube-Kanal von Strange Loop Games anschauen.


    Es ist logisch, dass das Spiel nicht bugfrei ist und noch so einige Macken hat. Die Entwickler arbeiten aber schon sehr fleißig daran.


    Ich finde die Idee mit dem eigenen Servertool ganz nett, da man sich damit viel Zeit und Arbeit spart. Man hat eine große Auswahl an Servern, welche teilweise schon eine riesige Community sind. Es gibt schon riesige Städte mit großem Rechts- und Wirtschaftssystem, was für mich bedeutet, dass die Community schon sehr groß ist und Spaß daran hat.


    Jetzt aber zum Wichtigstem Thema - dem Preis-Leistungsverhältnis:

    Das Spiel kostet derzeit 27,99€ und im Sale um die 20-22€. Ich persönlich muss sagen, dass das Spiel seine 28€ NOCH nicht gerechtfertigt ist. Ich denke hier wäre eher ein Preis von ca. 20€ angemessener. Ich könnte mir aber mit der Veröffentlichung der (0.)8.0 ein besseres Preis-Leistungsverhältnis vorstellen. Ich würde euch empfehlen noch ein bisschen abzuwarten bis etwas mehr in das Spiel hinzugefügt wurde oder das Spiel im Sale ist.


    Fazitfazit:

    Umfang: 9/10

    Gameplay: 7,5/10

    Grafik: 8/10

    Sound: 9/10

    Musik: 7/10 (ist nicht ganz so mein Fall, jedem das Seine :D)

    Spielspaß: 8/10

    Preis-Leistung: 8/10


    Endwertung: 80/100


    Hier kaufen: https://store.steampowered.com/app/382310/Eco/



    Twaxy ~ Vincent

    Social-Media-Team (Cutter & Streamer)


    dcf5680ccda43de5cfe647e381b2980518a05a0cb3f265fe8f60bc9aba6b866c.jpg?namespace=stats_sharing

    5 Mal editiert, zuletzt von Twaxy ()

  • Am 09.09.2020 kommt das neue ECO-Update. Die 0.9.0 steht an; die spiele ich dann mit einigen Leuten aus unserer Community. Das Review wird dementsprechend KOMPLETT überarbeitet. Gegen Ende September werde ich das überarbeitete Review fertig haben und sowohl auf Steam als auch hier im Forum posten.

  • Twaxy

    Hat den Titel des Themas von „Game Review: Eco [EARLY ACCESS]“ zu „Game Review: Eco [EARLY ACCESS] 0.7.8“ geändert.